Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Dies ermöglicht eine bessere Nutzererfahrung auf unserer Website und einen individuelleren Service. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.
Details
BLOG: SONSTIGES

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schulung von Mitarbeitern und ihrer Leistung?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schulung der Mitarbeiter und ihrer Leistung

Eine sauber konzipierte und umgesetzte Schulungsstrategie ist ein wirksames Mittel, um die Fluktuationsrate zu senken, die Produktivität zu steigern und Talente im Unternehmen zu halten. Es ist auch eine wirksame Methode, um ein Image als Arbeitsgeber aufzubauen und Arbeitnehmer mit dem richtigen Profil anzuziehen. Es ist jedoch keine leichte Aufgabe, diese Wirkung zu erzielen. Sie erfordert die richtige Herangehensweise, eine Analyse des Qualifizierungsbedarfs und die Schaffung einer Systeminfrastruktur für einen freien Zugang zu Schulungsmaterialien.

In diesem Artikel erfahren Sie:

  1. Was ist Personalentwicklung (Learning & Development)?
  2. Wie wirken sich Schulungsprogramme auf die Leistung der Mitarbeiter aus?
  3. Wie kann ein Lernmanagementsystem (LMS) die Schulungsergebnisse beeinflussen?

Was ist Personalentwicklung (Learning & Development)?

Unter Personalentwicklung versteht man alle Maßnahmen zur Aus-, Fort- und Weiterbildung in einem Unternehmen, die dazu führen sollen, die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Unternehmens und seiner Mitarbeiter zu erfüllen.

In der Regel handelt es sich bei einer Fortbildung oder Schulung um einen kurzfristigen Prozess, der darin besteht, einem Mitarbeiter spezifische Kenntnisse oder Instruktionen für bestimmte Funktionen oder Kompetenzen zu vermitteln, die es ihm ermöglichen, seine Aufgaben effizienter zu erfüllen. Die Initiative geht in diesem Fall in der Regel von der Unternehmensleitung aus, wobei das Ziel darin besteht, den aktuellen Bedürfnissen der Arbeitnehmer entgegenzukommen.

Personalentwicklung deckt aber ein viel breiteres Aufgabenspektrum ab, da sie darauf abzielt, den Mitarbeitern umfassende Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung zu bieten. Es ist ein kontinuierlicher, proaktiver Prozess, um den sich wandelnden Schulungsbedarf der Mitarbeiter zu ermitteln und proaktiv darauf zu reagieren.

Warum ist Personalentwicklung so wichtig?

Für Unternehmen ist Learning & Development (L&D) schon lange ein Merkmal, mit dem sie sich auf dem wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt differenzieren und die notwendigen Talente anziehen können. Eine großes Angebot an Entwicklungsmöglichkeiten und die Möglichkeit, neue Kompetenzen zu erwerben, wird von Arbeitnehmern immer öfter als selbstverständlich angesehen. Viele Unternehmen machen daher die Mitarbeiterentwicklung zu einem Teil ihrer Firmen-DNA und investieren beträchtliche Ressourcen in die Bereitstellung möglichst umfangreicher und attraktiver Entwicklungsmöglichkeiten.

Aus Sicht von Führungskräften sind Schulungen und umfassende Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter Investitionen, die eine hohe Rendite versprechen. Dabei geht es nicht um die Erstattung der entstandenen Kosten, sondern darum, nachhaltige Effekte in Form von deutlich höheren Arbeitsergebnissen zu erzielen: mehr Produktivität oder eine bessere Qualität ihrer Dienstleistungen oder Produkte.

Führungskräfte und Personalverantwortliche haben den engen Zusammenhang zwischen Entwicklung und Mitarbeiterleistung längst erkannt. Darum verbessern sie kontinuierlich bestehende Ausbildungsstrategien und fügen neue Elemente hinzu, um den sich ändernden Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht zu werden. Zusätzlich zu den internen Schulungen und Kursen organisieren viele Organisationen externe Schulungen, finanzieren ihren Mitarbeitern (zumindest zum Teil) ein Studium, fördern den Erwerb internationaler Zertifikate, lassen Ihre Mitarbeiter an Branchenkonferenzen teilnehmen, stellen kostenlos Zugang zu führenden Lernplattformen zur Verfügung, bieten Coaching und Mentoring an usw.

Auch wenn diese Strategie extrem kostspielig erscheinen mag, können die potenziellen Vorteile ihren Preis um ein Vielfaches übersteigen. Es ist jedoch notwendig, im Vorfeld die Bedürfnisse des Unternehmens und seiner Mitarbeiter sowie die möglichen Auswirkungen auf die Leistung der Mitarbeiter genau zu ermitteln. Erst nach einer gründlichen Bedarfsanalyse können Sie damit beginnen, einen optimalen Katalog von Schulungs- und weiteren Entwicklungsmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiter zu erstellen.

Wie wirkt sich die Ausbildung auf die Leistung der Mitarbeiter aus?

Die Umsetzung und effektive Durchführung einer Schulungs- und Entwicklungsstrategie hat viele Vorteile. Zu den wichtigsten gehören zweifelsohne:

Gewinnung von Talenten für das Unternehmen

Ganze 35 % der Millennials geben als eines der Hauptargumente, eine Stelle bei einem bestimmten Unternehmen anzunehmen, das Weiterbildungsangebot an, gleich nach Aufstiegsmöglichkeiten und Gehalt. (Quelle)

Mitarbeiter länger im Unternehmen zu halten

74 % der Teilnehmer an einer PwC-Umfrage gaben an, dass sie bereit sind, sich neue Fähigkeiten anzueignen oder den Arbeitsplatz zu wechseln, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt in Zukunft zu erhöhen. (Quelle)

Laut der IBM-Studie “The Value of Training” verringert sich das Risiko, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, um das Zwölffache, wenn man seinen Weiterbildungs- und Karrierewünschen nachkommt. (Quelle)

Erhebliche Einsparungen und zusätzliche Gewinne

Die Fortbildung von Mitarbeitern ist viel billiger als neue Mitarbeiter einzustellen.

Das Work Institute schätzt, dass die Kosten für die Einstellung eines neuen Mitarbeiters bis zu einem Drittel des Jahresgehalts des ausgeschiedenen Mitarbeiters betragen. Je höher die Abflussrate ist, desto höher sind die Kosten für das Unternehmen. Auch der Faktor Zeit spielt eine Rolle – es dauert mindestens mehrere Wochen, bis ein neuer Mitarbeiter gefunden und eingestellt ist. Noch einmal so lange dauert es, ihn einzuarbeiten. (Quelle)

Die Vorteile von Fortbildungen werden auch von der Harvard Business Review hervorgehoben, der zufolge eine richtig konzipierte Strategie zur Entwicklung der Mitarbeiterkompetenzen zu einer Umsatzsteigerung von 10–19 % und einem Gewinnwachstum von 14–29 % führen kann. (Quelle)

Verbesserung der Prozesseffektivität und Mitarbeiterleistung

Eine vom National Center on the Educational Quality of the Workforce (EQW) durchgeführte Studie zeigt, dass Investitionen in die Entwicklung wesentlich bessere Ergebnisse bringen als Investitionen in Ausstattung oder Einrichtung. Nachdem 3.100 US-Unternehmen befragt wurden, hat sich gezeigt, dass ein 10-prozentiger Zuwachs an Wissen zu einer 8,6-prozentigen Produktivitätssteigerung führt, während eine 10-prozentige Steigerung des Werts der Ausstattung nur einen Produktivitätsgewinn von 3,4 % bringt. (Quelle)

Wie kann man Mitarbeiter effektiv qualifizieren?

Selbst die beste Ausbildungsstrategie kann nur dann wirksam umgesetzt werden, wenn eine geeignete Systeminfrastruktur besteht. Das heißt, das gesamte Know-how des Unternehmens an einem Ort zu bündeln, attraktive Kurse zu erstellen und darauf aufbauend komplette Ausbildungswege zu entwickeln, mit denen die Mitarbeiter umfassende Kenntnisse oder Fähigkeiten erwerben können. Ein Fernschulungssystem (LMS) erleichtert definitiv die Verwirklichung dieses Ziels. Es ermöglicht nicht nur die Zentralisierung der Schulungsunterlagen des Unternehmens an einem Ort, sondern auch deren effiziente Verwaltung: Bearbeitung, Änderung, Aktualisierung usw.

E-Learning ist eine hocheffiziente Form des Kompetenzerwerbs, die keine allzu hohen Kosten verursacht. Aufgrund ihrer Skalierbarkeit eignet sich die Fernschulung einerseits besonders für große Organisationen als auch für solche mit vielen verschiedenen Standorten, die die Kosten für Geschäftsreisen und die eventuelle Unterbringung von Schulungsteilnehmern reduzieren möchten. Wie sieht es mit dem Nutzen aus? Alle Befürchtungen sind völlig unbegründet. Die fortschrittlichsten LMS-Plattformen ermöglichen die Verwendung vieler verschiedener Dateiformate, darunter auch Augmented-Reality-Elemente, dank derer die Ausbildung genauso fesselnd und faszinierend sein kann wie ein Computerspiel.

Die Attraktivität der Schulungsmaterialien ist eine Sache, aber E-Learning-Plattformen bieten noch viel mehr. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit, jederzeit und überall mit nahezu jedem Gerät – stationär oder mobil – auf die Schulungsunterlagen zuzugreifen. Ein großer Vorteil aus Sicht der Führungskräfte sind auch die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten, die laufende Verfolgung des Fortschritts der Auszubildenden und die automatische Zuweisung von Lehrgängen an die Mitarbeiter. Ein LMS kann also die Arbeit der Personalabteilung automatisieren, die Umsetzung der Schulungsstrategie unterstützen und gleichzeitig die Arbeitsmoral und -zufriedenheit der Mitarbeiter steigern.

Share it!

Neugierig geworden?

Melden Sie sich für den Newsletter an, um monatlich eine Dosis an Neuigkeiten, Tipps und Inspirationen zur Lernentwicklung zu erhalten.

Zum Thema passende Artikel

Learning Management System - Samelane
Was ist ein Learning Management System (LMS)?
Knowledge sharing
Wissensaustausch – Was es ist und warum es wichtig ist
Learning Development Strategy
Eine effektive L&D Strategie – der Schlüssel zum Erfolg