close
Close
Bleiben Sie up to date
Mit unserem Newsletter erhalten Sie monatlich neue Inspirationen, News aus der Branche, Updates aus unserem Blog und neuen Funktionen von Samelane.
Close
Vielen Dank fürs Eintragen!
Sie bekommen von nun an jeden Monat eine Handvoll nützlicher Informationen zu Samelane und Learning Management. Der regelmäßige Blick ins Postfach lohnt sich!

Remote-Support-Möglichkeiten in der Industrie 4.0

Remote Support Lösungen in der Produktion

Die Produktionsbranche vertraut überwiegend auf dem Nutzen von fortgeschrittener Maschinerie und Ausstattung, welche leider manchmal nicht richtig funktionieren wollen. Schnelle Reparaturen erlauben es Firmen die Produktionskontinuität zu bewahren und Lieferungen zeitlich bereitzustellen. Jegliche Ausfallzeiten generieren normalerweise große Verluste und setzen die Firma dem Risiko von Vertragsbrüchen aus. Wie hilft Augmented Reality (AR) heutzutage solche Probleme zu lösen? Was sind Remote-Wartung und -Reparatur?

In diesem Artikel erfahren Sie:

  1. Wie nutzt Industrie 4.0 Augmented Reality?
  2. Was ist Remote Support und wie kann eine Smart Factory heutzutage funktionieren?
  3. Für welche Geschäftsbereiche eignen sich AR-Brillen?

Charakteristik der Produktionsbranche

Die Pandemie hat vielen Unternehmern aus der Produktionsbranche die Macht und Vorteile moderner Technologie gezeigt. Zu den wichtigsten Features gehören Remote Support und Remote-Zugriff, welche schnell und effizient viele Probleme der Produktionsmitarbeiter täglich lösen können. Selbst eine kurzfristige Ausfallzeit kann hohe Verluste für die Organisation generieren und zur gleichen Zeit den Konsequenzen der Nichterfüllung von Verpflichtungen aussetzen. Demzufolge ist es sehr wichtig die komplette operative Leistungsfähigkeit so schnell wie möglich wiederherzustellen. Die feste Anstellung eines Spezialisten, der die Bedingungen des Maschinenparks überwacht ist kostspielig und deshalb nicht immer wirtschaftlich gerechtfertigt. Externe Spezialisten stellen eine Alternative dar, aber solche Spezialisten sind nicht immer sofort verfügbar und können eine Weile länger brauchen, um den Maschinenpark zu erreichen. Man sollte auch die begrenzten Ressourcen von Experten nicht vergessen.

Hier erweisen sich Lösungen mit Remote-Zugriff als nützlich. In anderen Worten, Augmented Reality (AR), welches es einem Fachmann erlaubt – der an einem komplett anderen Ort ist – die kaputte Maschine mit den Augen des Mitarbeiters zu sehen und zu erklären, wie man sie repariert. Somit kann die Firma große Kosten sparen und schnell zur vollen Produktionseffizienz zurückkehren.

Remote-Zugriff und -Monitoring erlauben es Firmen auch regelmäßige Inspektionen des Maschinenparks durchzuführen und potenziellen Ausfällen und kostspieligen Störungen vorzubeugen. Obwohl Remote-Wartung und -Reparatur in jeder Produktionsfirma eingesetzt werden kann, sollte es vor allem von denjenigen eingesetzt werden, die Produktionsanlagen an verschiedenen Orten haben und aus wirtschaftlichen Gründen ein Support Center haben oder planen.

Probleme, die durch Remote Support gelöst werden

Remote Support in einer Krisensituation ist nur einer der vielen Beispiele wie Augmented Reality in einer Produktionsfirma angewendet werden kann. Remote Support Software und Augmented Reality-Brillen erlauben es Ihnen auch Abnahmetests remote durchzuführen und so Implementierungsprojekte ohne Verzögerungen abzuschließen.

Smart-Brillen werden auch weit verbreitet in der Ausbildung genutzt und erlauben es Firmen zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Warum? Weil Onboarding-Trainingskurse, besonders in großen Firmen, fast jeden Monat stattfinden. Sie sind zeitaufwändig und involvieren die Teilnahme von erfahrenen Mitarbeitern, was sie davon abhält ihre tägliche Arbeit auszuführen. Für die Firma sind dies messbare Kosten, die AR-Brillen schnell und effektiv eliminieren können. Das Prinzip der AR-Brillen ist sehr einfach. Alles was man tun muss ist einen vorher gestalteten Trainingskurs, zum Beispiel über die Maschinenbedienung, auf der Brille einzuschalten. Durch die Brille sind die Hände des Mitarbeiters frei, was zweifellos ein Vorteil darstellt und es ihnen erlaubt die notwendigen Tätigkeiten durchzuführen, sowie die Anleitung in Augmented Reality es anzeigt.

Somit wird die Ausbildung am Arbeitsplatz extrem effizient und interessant durchgeführt und zudem ist es noch komplett sicher. Die AR-Brillen zeigen dem Mitarbeiter entsprechende Nachrichten/Anleitungen in Echtzeit an und berichten wozu die einzelnen Komponenten der Maschine dienen und wie man sie richtig bedient. AR-Brillen können auch vor möglichen Konsequenzen bestimmter Handlungen warnen, wie wenn man die Maschine abschaltet oder in einen anderen Modus wechselt. Somit wird gezeigt, dass manche Entscheidungen überdacht oder wiederholt werden müssen. Menschliche Fehler sind für einen Großteil von Ausfallzeiten und Defekten in Produktionsanlagen verantwortlich. Somit ist die entsprechende Ausbildung und kontinuierliche Verbesserung der Kompetenzen der Mitarbeiter der effektivste Weg, um unnötige Verluste zu reduzieren.

Wie funktioniert Remote-Unterstützung mit AR?

Remote-Teamanleitung ist eine moderne und, viel wichtiger, kosteneffiziente Lösung, die zur Idee von Industrie 4.0 und moderner Trends passt. Trotz dessen, dass es auf moderner Technologie basiert, ist es für den Endbenutzer sehr zugänglich. Von ihrer oder seiner Perspektive bedeutet die Nutzung von Remote-Unterstützung nur, dass sie die Smart-Brillen anziehen müssen. Die Brillen und die vorgestalteten Trainingsinhalte, oder die Brillen und ein unterstützender, erfahrener Mitarbeiter kümmern sich um den Rest. Somit erhält der Mitarbeiter die notwendige Anleitung und weiß genau, was als Nächstes zu tun ist.

Smart-Brillen haben noch einen Vorteil – sie können die Anleitungen mit Firmenexperten aufnehmen. Später können die Mitarbeiter diese Aufnahmen erneut anschauen, falls dieselben Probleme in Zukunft nochmals vorkommen. Der Zugriff auf eine Datenbank mit solchen Aufnahmen erlaubt es Mitarbeitern viele Probleme zu lösen, ohne dritte Parteien in den Prozess zu engagieren.

Beispiele von Remote Support-Anwendungen in der Industrie

Remote-Zugriff-Lösungen werden heutzutage schon von vielen Firmen eingesetzt und die Beispiele der Nutzung von Augmented Reality sind zahlreich. Außer den oben genannten Beispielen können Smart-Brillen auch von Lagerarbeitern genutzt werden, um die richtigen Materialien oder Endprodukte auf den Regalen schneller und effizienter zu finden. Remote-Unterstützung ist auch eine effektive Methode für detailliertere Qualitätskontrolle, Überprüfung des Produktionsprozesses und die Identifizierung von menschlichen Fehlern.

Ein interessantes Beispiel wie die Produktionsbranche die Möglichkeiten von Augmented Reality nutzt kann man in dem Projekt der Firma TKM Projekt finden, dessen moderne Technologie die Remote-Abnahmetests eines Lasergravursystems erlaubt hat – mehr dazu hier [link].

Die Vorteile der Nutzung von AR in der Produktionsbranche sind zweifellos sehr groß, aber abhängig von der Spezifik jeder einzelnen Organisation. Es lässt sich nicht leugnen, dass Remote Support und Training mit Augmented Reality es Firmen erlaubt ein komplett neues Level an Innovation zu erreichen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dazu können Businesses effektiver ihre Geschäftsziele erreichen, unnötige Kosten reduzieren, die Produktivität der Mitarbeiter steigern, die Produktionskapazität erhöhen und, viel wichtiger, die Sicherheit der Mitarbeiter erhöhen.

Share it!

Neugierig geworden?

Melden Sie sich für den Newsletter an, um monatlich eine Dosis an Neuigkeiten, Tipps und Inspirationen zur Lernentwicklung zu erhalten.
Jetzt abonnieren